Archives

Covid-19-Ermächtigungsgesetz

„…im Moment finden…aufgrund des Lockdown…die Übertragungen, die in vielen Ländern tatsächlich stattfinden, im Haushalt auf Familienebene statt. In gewissem Sinne wurde die Übertragung von der Straße…in die Familieneinheiten zurückgedrängt. Jetzt müssen wir uns in den Familien umsehen, um die möglicherweise kranken Menschen zu finden, sie zu entfernen und sie auf sichere und würdige Weise zu isolieren.“
Dr. Michael J. Ryan, WHO-Notfalldirektor während einer Pressekonferenz vom 30.03.2020

  • 2

Een „Coup de gueule“ vum Raquel:

Elo geet d’Schoul erëm lues a lues un, wat mech a meng Kanner net grad begeeschtert, och wann den HomeSCHOOLing alles aneschtes als flott ass.
Ech hunn 2 Kanner, een am Fondamental an een am Lycée. Duerch di aktuell bal onrealistesch “Coronasituatioun“, hu meng Kanner an ech ganz staark ugefaang driwwer nozedenken Instruction en Famille ze maachen an dofir d’ALLI asbl ze kontaktéieren, well hei zu Lëtzebuerg huet een tatsächlech d‘Méiglechkeet d’Kanner äus der Schoul ze huelen.

  • 4

Die neue Normalität?

Die Politik schert sich seit dem Anfang der (und aufgrund der Zahlen durchaus als Pseudo-Pandemie zu bezeichnenden) „Coronakrise“ einen feuchten Kehricht um Fakten und Kritiker, stellt sich tot, wenn unliebsame Fragen gestellt werden und ignoriert geflissentlich Gegenstimmen jeglicher Art. Die Wissenschaft, oder sagen wir mal, das was von der Wissenschaft noch übrig ist und als solche bezeichnet wird, ändert ihre Kriterien zur Bestimmung besagter „Pandemie“ nach Gutdünken…

  • 1

Zwischenruf: Wo ist der Notstand?

„Considérant que les différentes mesures réglementaires introduites se limitent à ce qui est indispensable et strictement nécessaire et qu’elles sont adéquates et proportionnées au but poursuivi et conformes à la Constitution et aux traités internationaux“
(Auszug aus dem groβherzoglichen Reglement vom 18.03.2020 bezüglich der „Coronakrise“ (1).)
Heiβt also, dass die verschiedenen getroffenen Maβnahmen ‚unverzichtbar‘ und ‚unbedingt erforderlich‘ zu sein haben und dass sie ‚adäquat‘ und ‚verhältnismäβig‘ zum angestrebten Ziel des (gesundheitlichen) Schutzes der Bevölkerung führen müssen, dies im Einklang mit der Verfassung, sowie den internationalen Verträgen der Grund- und Menschenrechte.
Sehr gut! Richtig! Wunderbar! Lobenswert!

  • 4

Das Schweigen der Lämmer

Angesichts der tiefgreifenden, existenzgefährdenden und zeitlich sich hinziehenden Restriktionen seitens der Regierung, hört und liest man trotz alledem, dass dieselbe Regierung einen hervorragenden Job mache und dass es alles in allem ein gutes ‚Corona-Krisenmanagement‘ gäbe.
Insgesamt fällt es schwer zu beurteilen, ob, und wenn ja, inwieweit diese Lobhudeleien der Medienvertreter durch selektive Umfragen, Kommentare und Interviews gesteuert werden.

  • 3

Über die WHO in die Dauer-Quarantäne?

Wo ist die öffentliche Diskussion?
Analyse zur aktuellen Situation rund um eine „Pandemie“

Am 11. März 2020 wurde von der WHO die Pandemiestufe ausgerufen wegen der Krankheit, genannt Covid-19 (Corona Virus disease), die durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelöst werden soll.

Viele Menschen waren schockiert, verunsichert, als plötzlich die ganze Welt Kopf stand. Sie wurden überrascht durch die Schnelligkeit, wie sich die Lebenssituationen veränderten und verstanden nicht, was ihnen gerade da geschah. Die Schockstarre lockerte sich nach und nach und man versuchte, sich neu zu organisieren. Auch die kritischen Fragen mehrten sich. Und so wollen auch wir etwas Licht ins Dunkel bringen.

  • 1

Das große Corona-Tohuwabohu

Nee ne, echt jetzt?
Unglaubliche 77 Personen (also etwa 0,013 % der Gesamtbevölkerung, Stand 15.03.20), die hierzulande mit einem nicht geeichten, Fifty-Fifty-Trefferquote-Test (1) „positiv“ auf ein nie nach wissenschaftlichen Kriterien isoliertes und als pathogen nachgewiesenes „Virus“ getestet wurden, reichen also tatsächlich aus, um ein ganzes Land, einen ganzen Kontinent, ja sogar die ganze Welt samt seiner schlafwandelnden Zombie-Gesellschaft lahm zu legen.
Wow!

  • 0

Coronavirus – Auf den Klimawahn folgt der Viruswahn

Jede Zeit hat ihre Schrecken und seit dem Sündenfall wird dem seither arg gebeutelten Homo „sapiens“ mit allen möglichen Fantasiegestalten und -geschichten Angst und eben besagter Schrecken eingejagt.

  • 1

Impfpflicht und die Kriminalisierung unbescholtener Menschen

Auch Deutschland wird dann also im nächsten Jahr, so wie zuvor auch Frankreich und Italien, entgegen zahlreicher medial kaum beachteter Proteste, eine Impfpflicht, in diesem Fall gegen Masern, einführen. Damit entzieht der Staat den Eltern nach der erzieherischen (aufgrund explodierender Mieten und Immobilienpreise quasi Kinderkrippen und -hortpflicht) und bildenden (Schulpflicht) nun also faktisch auch die gesundheitliche Obhut und Verantwortung gegenüber ihren Kindern.

  • 2

Europa im Ausnahmezustand

Europa ist ohne jeden Zweifel im Notstand! Jeder kennt die Bilder der Flaschen und Dosen sammelnden Rentner u.a. in Deutschland, Suppenküchen und Cent-Läden schieβen allerorts aus dem Boden. Auch um die Bildung ist es nicht gut bestellt, ganz zu schweigen von immer mehr übergewichtigen Kindern und Jugendlichen und das gröβte Wachstum ist vor allem bei den alltäglichen Staus auf unseren Straβen zu beobachten.

  • 1