(Gesellschaftlicher) Selbstmord aus Angst vor dem Tod

Warum nur die Wahrheit uns frei machen wird

“Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohlig und behaglich im Gefühl der Majorität, die stets auf seiner Seite ist.” (Johann Wolfgang von Goethe)

Zerstörung der Wirtschaft!

Ja, aber es gibt ein Virus

Ältere Menschen vereinsamen und sterben ohne Familie!

Ja, aber es gibt ein Virus

Maskenpflicht, Abstandregel, Quarantäne, Isolation und nicht enden wollender Testmarathon!

Ja, aber es gibt ein Virus

Die Pandemie ist vorbei!

Ja, aber die nächste steht vor der Tür und das Virus bleibt eine Realität

Jedes Argument scheint mit nur einer einzigen Gegenantwort zunichte gemacht werden zu können … aber wenn es dieses Virus nun gar nicht gäbe?

Für viele Menschen scheint die Frage nach dem Virus etwas weit hergeholt, hat man uns doch die Angst davor seit Jahren eingetrichtert. Die Lüge scheint so ungeheuerlich, dass man es kaum annehmen kann. Oder anders ausgedrückt:

„Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden“ (Heraklit)

(Eingangsbereich Uni Freiburg/Breisgau)

(Zur Vertiefung und zum Begriff „Virus“ hier weiterlesen.[1])

Eigentlich würde es reichen, die Frage zu stellen, warum wir neuerdings wegen einer Krankheit, harmloser als eine „Grippe“ alle Kontakte abbrechen, die Wirtschaft zerstören, Freiheiten einschränken und Menschen zum Selbstmord treiben müssen. Da es aber nicht wirklich um Gesundheit geht, die Ablenkung durch ein fiktives (eher politisches) Virus im Vordergrund einer perfiden Agenda steht und die Kollateralschäden sich verschärfen, möchten wir tiefer graben und an die Wurzel des Übels herangehen.

Wenn es kompliziert zu sein scheint, konzentriere dich auf das Wesentliche

Noch immer haben viele Menschen Angst vor einem Virus, erwarten sich einen vermeintlichen Schutz durch eine Maske, stehen Schlange bei den Tests und sind der Meinung, dass viele an der entsprechenden Krankheit sterben (könnten). Die Wirtschaft und das alltägliche Leben sind gelähmt durch den Würgegriff einer sogenannten Pandemie, die sich eigentlich seit langem als inexistent herauskristallisiert hat. Im Gegensatz dazu möchten wir die Angst nehmen und uns für Aufklärung einsetzen, die dem Leben dienlich ist. Auch ist es zu begrüßen, dass die Zahl an sensibilisierten Menschen stetig zunimmt, die offen sind für neue Erklärungsmodelle und jede Lösung der Krise, die das Leben bedroht. Die Zeit ist reif.

Eine andere Sichtweise auf die „Pandemie“

Das Modell „Pandemie durch Virus“ (neudeutsch: „Framing“) hat sich (zur Panikmache und Unterdrückung) bewährt und wird demnach von einer Interessen-Gruppe weiter eingesetzt, nach dem Motto: „Never change a winning team“. Wir werden das Schreckgespenst einer Pandemie also nicht los, außer wir verstehen und erkennen deren historische Wurzeln und neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft.[2]  Eine andere Sichtweise auf den Begriff „Pandemie“ ist demnach angebracht.[3] In der Tat ist der Virusglaube verantwortlich für fatale Fehlentwicklungen. Diese Denk-Barriere gilt es zu durchbrechen. Helmut Pilhar bietet eine neue Denkweise an: Statt Corona, die biologischen Naturgesetze.[4]  

Zum Nachdenken: Wenn viele Schiffsreisende bei hohem Seegang an der Reling oder vor der Toilette stehen, weil ihnen übel ist, haben sich dann alle mit dem „Seekrankheit-Virus“ angesteckt? „Krankheit ist anders“.[5]

Dass das Modell weiter gefördert wird, zeigt sich durch aktuelle Hinweise auf das Erscheinen neuer Viren und Pandemien. So zum Beispiel behauptet Herr Drosten (der schon mehrfach wegen Wissenschaftsbetrug entlarvt und angezeigt wurde) unverfroren: „ …wo Sars-CoV-2 herkommt, könnte es noch viele weitere Erreger möglicher Pandemien geben.“[6]

Die Grippe für ihren Teil scheint übrigens seit Anfang 2020 verschwunden, wenn man sich WHO-Statistiken anschaut.[7] Was mehrere Jahrzehnte der Grippeimpfung, die als sehr unzuverlässig eingestuft wurde, nicht fertiggebracht hat, hat nun offensichtlich Corona geschafft. Oder sollte es sich hier nur schlicht um eine Umetikettierung handeln?

Die gute Nachricht dabei ist: Wir können den Spuk sehr schnell beenden, indem wir nämlich den offensichtlichen Schwindel entlarven und uns keine Angst mehr machen lassen. Darauf verweist der Biologe Dr. Stefan Lanka seit längerem und erklärt wie man die Pandemie demokratisch und friedlich beenden kann.

„Nirgendwo in der Biologie und Medizin ist es so deutlich wie in der Virologie, dass ein reines Gedankenkonstrukt als eine existierende Tatsache ausgegeben wird. Wenn das die Mehrheit der Bevölkerung verstanden hat, ist die Corona-Krise auf rein demokratischem Weg beendet.“[8]

Strafrechtliche Verfolgung der Virologen wegen Wissenschaftsbetrug

Für Dr. Lanka sind die Verursacher der Krise identifiziert: die Virologen. Er setzt sich seit vielen Jahren mit der Frage auseinander und möchte nun die Virologen ebenfalls strafrechtlich verfolgen lassen wegen Wissenschaftsbetrug. [9] Vor Gericht sollte doch eigentlich auch die Wahrheit und nichts als die Wahrheit gelten, oder nicht?

Ein Reset für die Wahrheit

Für den Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich[10] stecken eher große Konzerne und Lobbygruppen hinter der Pandemie, zusammen mit dem Weltwirtschaftsforum, die den „Great Reset“ der Wirtschaft und die 4. industrielle Revolution (in Richtung Transhumanismus, also Entmenschlichung) anstreben.[11] Wer wirklich dahinter steckt, wer die Fäden zieht, wer profitiert und wer nur Mitläufer oder Ausführender ist, sei dahingestellt. Es braucht viele Akteure, die hier mitwirken. Und alle sind wir ja ein bisschen mit involviert in diesem System. An der Basis aber steht schlussendlich das Lügenkonstrukt der Virologie, das es zu entlarven gilt. Es dürfte langsam klar sein, dass das Virus als Ablenkungsmanöver vorgeschoben wird, um diese Agenda zu vertuschen und durchzusetzen.[12]

Wir können demnach neben der Hinterfragung von Medien und Politik ein paar Ansätze im Bereich der Wissenschaft ausmachen, um der fiktiven Pandemie die Luft abzuschneiden:

– Hinterfragung des PCR-Tests (siehe u.a. RA Reiner Füllmich)[13]

– Hinterfragung der Virus-Isolation (siehe u.a. Samuel Eckert[14] und „Nues am Wand“[15])

– Hinterfragung der Existenz von krankmachenden Viren (siehe u.a. Dr. Stefan Lanka, Helmut Pilhar)

– Forderung von Kontrollversuchen[16] (siehe u.a. Corona-Fakten)

Die 4 Ansätze gehen in die gleiche Richtung und überschneiden sich. Aber die wesentliche Frage ist und bleibt die Frage nach der Existenz von krankmachenden Viren. Damit wird auch dem PCR-Test die Basis entzogen.

Zum Test

In Deutschland und den USA will man jetzt juristisch gegen die PCR-Tests vorgehen.[17] In Portugal hat bereits ein Gericht den Test für unzuverlässig erklärt.[18]

Da der Test nicht für diagnostische Zwecke konzipiert worden ist und keine „Infektion“, im Sinn von „Krankheitsgeschehen“ nachweisen kann, sagt er weder etwas über eine „Viruslast“ aus noch über eine mögliche Erkrankung. Dazu bedarf es einer ärztlichen Diagnose. Und vor allem ist er nicht geeicht auf das Sars-Cov-2 -Virus, da dieses bisher nicht nach den Regeln der Kunst „isoliert“ worden ist und dessen gesamtes Genom entziffert worden ist. Die Oppositionspartei ADR in Luxemburg hat sich auch zum Ziel gesetzt, die Geschehnisse rund um die Pandemie zu hinterfragen und hat eine dementsprechende parlamentarische Anfrage mit 14 Punkten zum PCR-Test an die Gesundheitsministerin gestellt.[19]

Für eine lebenswerte Zukunft

Bilden wir, im Respekt auf Weltanschauung, Wahrnehmung, Erfahrung und Entwicklungsstand, eine geschlossene Front um die „Wahrheit“ und lassen wir uns nicht durch Spaltung schwächen. Die Förderung der Spaltung, wie z.B. rechts gegen links, Coronaleugner gegen Coronagläubige, Impfgegner gegen Impfbefürworter, Mainstream-Medien gegen alternative Medien, „Erwachte“ gegen Denunzianten, usw. ist Teil der Manipulation und unabdingbar für die Durchführung des perfiden Plans zur Unterdrückung der Freiheiten.

Lassen wir uns zudem nicht durch Nebenschauplätze und Skurrilitäten ablenken!

– Kann das Virus mutieren?

– Wurde es im Labor gezüchtet?

– Ist es nicht so gefährlich wie anfangs angenommen?

– Sollten wir strengere Kontrollen bei der Impfstoffherstellung verlangen?

– Kann ich trotz Impfung[20] krank werden oder das Virus noch weitergeben?

– Warum haben die einzelnen Länder verschiedene Maßnahmen für das gleiche Virus?

– Warum wird das Virus im Stehen aktiv und nicht im Sitzen im Restaurant?

– Wieso ist das Virus gefährlicher in Restaurants als in Einkaufszentren?

– Kann eine Maske vor dem Virus schützen? Welche Maske ist am wirksamsten?

– Können auch junge Menschen am Virus sterben?

– Wie vermeiden wir eine Überbelastung der Krankenhäuser?

– Zeigt ein positiver Test nun eine Infektion nach oder nicht?

– Wieso muss ein gesunder Mensch in Quarantäne?

Einige Fragen mögen zum Teil berechtigt sein. Andere fallen in sich zusammen, solange kein Virus nachgewiesen ist. Bei einigen dieser Fragen scheint die Irrationalität durch. Auch diese kann nur aufgehoben werden durch die Bereinigung an der Basis, wie in diesem Artikel angedeutet. 

Ist die Fokussierung auf diese Thematik nicht gerade gewollt als Ablenkungsmanöver? Daher sollten wir uns den wahren Fragen über den tieferen Sinn dieser gesellschaftlichen und spirituellen Krise widmen, uns von den Ängsten trennen, unsere Eigenverantwortlichkeit (re)aktivieren und uns auf eine lebenswerte Zukunft ausrichten.


[1] https://nues-am-wand.lu/wp/wp-content/uploads/2020/07/200706-die-virusfrage.pdf

[2] beschrieben auf diesem Blog in einer Artikelserie: https://nues-am-wand.lu/von-der-quarantaene-zur-who-betrachtungen-zur-weltgesundheitsorganisation/  

[3] https://germanische-heilkunde.at/funktionsweise-einer-pandemie/

[4] https://germanische-heilkunde.at/statt-corona/

[5] https://www.krankheit-ist-anders.de/

[6] https://m.tagesspiegel.de/wissen/woher-kommen-pandemien-wie-covid-19-drosten-betont-tier-ueberwachung-als-schutz-vor-neuen-viren/26564704.html;    https://fr.sputniknews.com/societe/202011231044814059-bill-gates-predit-lapparition-dune-nouvelle-pandemie/; https://www.merkur.de/welt/mers-coronavirus-virologe-drosten-pandemie-deutschland-virus-sterblichkeit-experte-forschung-warnung-90109364.html

[7] https://www.who.int/influenza/gisrs_laboratory/updates/summaryreport/en/

[8] http://wissenschafftplus.de/uploads/article/wurzel-3-2020-virus-interview-juli-2020.pdf

[9] http://wissenschafftplus.de/uploads/article/wissenschafftplus-virologen.pdf

[10] https://corona-ausschuss.de/

[11] https://www.weforum.org/agenda/archive/fourth-industrial-revolution

[12] https://telegra.ph/Der-designierte-Schuldige—Die-Wirkung-eines-nicht-existenten-Corona-Virus-11-27

[13] https://www.fuellmich.com/wp-content/uploads/content/download/Klage-LG-Berlin-Eingereicht-Geschw.pdf

[14] https://samueleckert.net/

[15] https://nues-am-wand.lu/ist-virus-drin-wo-virus-drauf-steht/

[16] https://telegra.ph/Das-Ende-der-Virologie-ist-nur-ein-einziges-Kontrollexperiment-entfernt-08-30

[17] https://corona-transition.org/eilmeldung-star-anwalt-reiner-fullmich-wird-prof-c-drosten-und-rki-prasidenten

[18] https://www.corodok.de/portugiesisches-berufungsgericht-pcr/

[19] https://adr.lu/moossnamen-ouni-wessenschaftlech-grondlag/

[20] Es sei hier darauf verwiesen, dass jedwede Thematisierung der Impfung, die hinter der Täuschung als eines der Ziele angestrebt zu werden scheint, ohne nachgewiesenes krankmachendes Virus obsolet wird.

Viktor R. 3.12.2020 (Bilder: Shutterstock)

One thought on “(Gesellschaftlicher) Selbstmord aus Angst vor dem Tod”

  1. René+Flammang sagt:

    Den ADR huet sech elo an enger parlamentarescher Ufro op de Wee gemaach e groussen Deel vun dësen Froen déi´s de an dengem Artikel ugeschnidden hues, ze hannerfroen.Och de Läit em den Här Kartheiser an den Här Jeff Engelen sinn des , schonn laang fälleg Froen, opgefall.
    Wesentlech Deeler vun dëse Froen ginn schonn duerch dat Urteel vun Lissabon vum 11.11.2020( Proc. 1783/20.7T8PDL.L1)beäntwert.
    Dat wäert och ons Madamm Lenert mat hirer Equipe lous a lous mussen agesinn.Wann een geséit wat alles do hannendrun steet, ass ze verstoen, dass dat ganzt do net einfach vun haut op Muer iwwert d´Bün kann goen.
    Bis elo huet een sech mat senger PCR Teststrategie zimmlech sécher gefillt.Dat geréit elo, duerch déi ganz Prozesser an déi ganz international wëssenschaftlech Stellungnamen vun Dokteren, Wëssenschaftler an Virologen, wei z.B. en offene Bréif vun belschen Dokteren deen un d´WHO gericht gouf.( am Internet ze fannen ënnert:https://docs4opendebate.be/en/open-letter/) ëmmer méi un d´wackelen. Dëse Bréif, wei och nach vill aner Dokumenter, setzen sech mat deem an ärem Artikel ugeschnidden Fakten kritesch auserneen.
    Och an Däitschland an an Eistreich sinn Prozesser um lafen, déi sech mat deenen Themen beschäftegen. Den Här Drosten wei den Här Wieler stinn an der Tëschenzäit ënner schwéierem Feier.
    D´WHO huet hiren Pandemiebegreff fir des Kris schonn an eng normal Gripp ëmgewandelt an ausserdeem drop opmierksam gemaach, dass den PCR Test keng Infektioune kennt feststellen an och dofir net zougelooss wier.
    Ausserdeem ass an Däitschland mat deem neien Infektiounsschutzgesetz, virun e puer Deeg e Gesetz a Kraaft getrueden, wat et ënnerseet eleng op de PCR Test hin Läit als infektiéis ze betitelen.Bei Testpositiven muss elo ganz kloer nogewise ginn ,dass si infektiéis sinn. Dat kann allerdéngs net mat engem PCR Test nogewise ginn, do sinn also vum 19.11.2020 un, weider klinesch Tester erfuerdert, déi eng wierklech Infektioun kloer noweisen.
    Dat sinn alles Entwécklungen där kann och eng Madamm Lenert sech nëmme méi ganz schwéier entzéien.
    Et fält natierlech schwéier sech vun esou engem fantasteschen Aarbechtsgeschier, wei dem PCR Test ze trennen.Domadder fält jo och eng ganz Plandemiestrategie an sech zesummen.
    Dat wäert dofir nach e wéineg Iwwerzeegungsaarbecht brauchen, bis dat och op deene richtegen Platzen ukommt ass.
    Wei een jo aus der Vergaangenheet weess, brauch dat hei am Land ëmmer e wéineg méi laang.Mir sinn eben keng Schnellzünder.A mir maachen dat alles ganz genee. Dat gesäit een jo schonn dorunner dass bei eis PCR Tester mat 100%teger Sécherheet agesat ginn. Iwwregens ,esouvill wei ech ënnerriicht sinn, déi eenzeg Platz op der Welt wou esou sécher Tester opgetaucht sinn.
    Dat ass zwar eppes wat een net iwwerrascht, mir si jo meeschtens bei deenen éischten a bei deene beschten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.