„Zu prügeln sind diese Menschen“…

…war das Fazit einer vorangegangenen Hasstirade, zu der sich eine etwas in die Jahre gekommene Schauspielerin in der Teleschirm-Sendung „Kölner Treff“ hinreiβen lieβ, in der sie Kritiker der C-Maβnahmen u.a. als „blöd“ schimpfte und dafür statt eines Tadels der Moderatorin einen nicht unerheblichen Beifallsschwall der geladenen Claqueure erntete1.

Zu finden ist diese Aussage, wie etwa 1500 andere Zitate zum gleichen Thema mehr oder minder prominenter Zeitgenossen auch, auf der vom Journalisten Burkhard Müller-Ullrich betriebenen Webseite „Ich habe mitgemacht2.

In diese Riege reiht sich bspw. auch ein im zwangsfinanzierten deutschen Staatsfernsehen moderierender und nebenbei kabarettierender Arzt ein, der Menschen bezüglich deren „Impfverweigerung“ gerne auch mal öffentlich als „asoziale Trittbrettfahrer“ bezeichnen darf. Ausgerechnet im März 2020 (wir erinnern uns: Startschuss der oben angesprochenen „Maβnahmen“) gründet besagter Spaβvogel dann die Stiftung „Gesunde Erde-Gesunde Menschen“3, die eigenen Aussagen zufolge Klimaschutz (sic) mit Medizin zu verbinden gedenkt, selbstredend mit entsprechend üppiger finanzieller Unterstützung der Bill & Melinda Gates Foundation4, die zur Rettung der gesamten Menschheit, Philanthropie verpflichtet, bekanntlich auf Injektionen aller Art setzt. In der Folge tingelt besagter Arzt dann von Talkshow zu Talkshow, um seine, inzwischen längst widerlegten, Impf-Thesen zum Besten zu geben.

Zwei Beispiele, die gleich mehrere „Ur-Instinkte“ des Menschen offenbaren; zum einen die pure Angst vor einer unsichtbaren und eher abstrakten Gefahr und der damit verbundene Drang zur Verteidigung, zum anderen eine Weltbildverteidigung, die auf keinen Fall ins Wanken geraten darf und auf Biegen und Brechen, nicht zuletzt auch zwecks Gesichtswahrung, idealerweise finanziell versüβt und notfalls entgegen allen Fakten, aufrechterhalten werden muss.

Zwei Beispiele aber auch, die neben den rund 1500 anderen bereits erwähnten Zitaten zeigen, dass diese Menschen (bestenfalls) das Narrativ von WHO (und Co.) und deren Multiplikatoren aus Medien, Medizin und Politik zum Leidwesen der gesamten Gesellschaft unreflektiert übernommen haben und mit der Mehrheit konform gingen, bzw. sich die Mehrheit deren Sichtweise anschloss.

Aufgrund einer andauernden Propaganda, gründend auf nichts weiter als einem Axiom und falschen Prämissen, war es plötzlich en vogue, „Maβnahmengegner“ und andere Abtrünnige zu erniedrigen und zu entmenschlichen, da von Politik und Medien offensichtlich genau so gewollt und ergo zum verbalen „Abschuss“ freigegeben. Es war der Anfang einer faschistoiden Entwicklung, wie wir sie z.B. vom Experiment „The third wave“ des amerikanischen Geschichtslehrers Ron Jones her kennen5, oder auch vom Prinzip der Autoritäten-Hörigkeit des Milgram-Experiments6.

Eine „Ich habe mitgemacht“-Liste, sowie das Buch „Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen“7, welches in die gleiche Kerbe schlägt, haben sicher ihre Daseinsberechtigung, um als Warnung für weitere „Krisen“ und deren Auswüchse zu dienen, gehen aber im Endeffekt nicht weit genug, da auch hier wiederum gröβtenteils mit dem Finger auf andere gezeigt wird, ohne die Frage aufzuwerfen, welche Konsequenzen denn inzwischen gezogen wurden:

-ob wir z.B. nicht mehr dort einkaufen gehen, wo sich strikt an eine sinnbefreite Maskenpflicht gehalten wurde?

-ob wir nicht mehr in die Restaurants und zu Veranstaltungen gehen, die noch vor kurzem ein grünes Häkchen zum Test- oder „Impf“-Nachweis am Eingang forderten?

-ob wir an neuen (politischen) Systemen arbeiten, da das bestehende ganz offensichtlich versagt hat?

-ob wir uns die Frage stellen, ob überhaupt ein wie auch immer geartetes politisches System gebraucht wird?

-ob wir seit dem Verrat der „Mainstreammedien“ diese nicht mehr konsumieren?

-ob wir versuchen, neue, gerechtere Strukturen zu schaffen?

-ob wir unsere Kinder von Schulen fernhalten, die ohne mit der Wimper zu zucken den gleichen Kindern zumuteten, stundenlang Masken tragen zu müssen und sie von ihren Freunden räumlich zu trennen?

-ob wir uns von dem Job und Vorgesetzten verabschiedet haben, die uns noch vor wenigen Monaten mit einer 3G-, oder gar 2G-Regel gängelten?

Diese Liste lieβe sich fortsetzen, aber ich denke, jeder hat verstanden, was gemeint ist und die wenigsten werden in der Lage sein, mit „Ja“ zu antworten. Somit bleibt Unrecht jeder Art auch weiterhin Tür und Tor geöffnet, da sich bisher wenig bis gar nichts geändert hat und wir zum „Business as usual“ übergegangen sind, derweil sich die Tendenzen hin zum Totalitarismus verdichten.

Eine WHO spielt sich überdies weiterhin als eine Art Weltregierung auf, die Verfolgung und Verurteilung Andersdenkender ungestört weiter anstachelt und die Handlanger der wirklichen Drahtzieher werden sich ab morgen wieder unbehelligt, unter dem Schutz von rund 5000 Soldaten (!) im Rahmen des WEF in Davos treffen8.

Ein Aufschrei der Fingerzeiger ist weder von der einen, noch von der anderen Seite zu vernehmen.

Ob die bloβe Hoffnung auf das Gute im Menschen reichen wird…?

Mario Dichter, 15.01.2023 (Bild: Shutterstock)

P.S.: Im Herbst 2021 reichte ich zusammen mit 70 Mitstreitern eine Klage gegen Prof. Claude P. Muller ein, der ungeimpfte Eltern von ungeimpften Kindern als Täter bezeichnete: https://nues-am-wand.lu/anzeige-wegen-aufruf-zum-hass/ Die Klage wurde von der Generalstaatsanwaltschaft abgewiesen, was uns zum einen den Zustand unserer Justiz aufzeigt und verdeutlicht, zum andern ein Sich-zur-Wehr-setzen natürlich erschwert oder gar verunmöglicht.

  1. https://www.ardmediathek.de/video/koelner-treff/talk-mit-schauspielerin-anna-schudt-und-santiano-leadsaenger-bjoern-both/wdr/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWJiMWE0NzgwLTViZmItNGViYy1hNWUzLTBhMmNmMjhlZDVkZA (ab 1:16min)
  2. https://ich-habe-mitgemacht.de/
  3. https://stiftung-gegm.de/
  4. https://www.gatesfoundation.org/about/committed-grants/2021/03/inv025918
  5. https://nues-am-wand.lu/die-schlimmste-aller-wellen/
  6. https://www.aerzteblatt.de/archiv/61140/Stanley-Milgram-Gehorsam-gegenueber-Autoritaet
  7. https://www.rubikon.news/artikel/chronik-einer-hasskampagne
  8. https://www.weforum.org/events/world-economic-forum-annual-meeting-2023?gclid=EAIaIQobChMIr5OkxsfH_AIVFIODBx2LIAUEEAAYASAAEgJ2zfD_BwE

One thought on “„Zu prügeln sind diese Menschen“…”

  1. Barbara Hall sagt:

    Noch einmal herzlichen Dank für einen vortrefflichen Artikel, Mario.
    Leider bemühen sich unsere “Autoritäten” immer noch, die Wahrheit über die vermeintliche Pandemie zu vertuschen. Die wird…. muss! … aber bald offenbart werden, und in einer Form, die nicht übersehen werden kann.
    Inzwischen ein Wort von Albert Einstein: “Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.” “Blind belief in authority is the greatest enemy of truth.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.